Akute Lymphatische Leukämie (ALL)

Akute Lymphatische Leukämien treten meistens bei Kindern (zwischen dem 2. und 10. Lebensjahr), seltener bei Erwachsenen, vornehmlich zwischen 30 und 50 Jahren, auf. Ungefähr einer von 100.000 Menschen pro Jahr ist von ALL betroffen. Eine der Leukozytenuntergruppen, die Lymphozyten, sind bei dieser Leukämie betroffen.

Bei der ALL kann es zu einem Befall der Hirnhäute kommen. Aus diesem Grund wird vorsorglich eine Lumbalpunktion durchgeführt und eine intrathekale Therapie angewendet. Bei Hirnhautbefall leitet man eine Kopfbestrahlung ein.

Referate / Informationen über ALL

18 Juni 2000, Prof. Dr. D. Hoelzer:
Akute lymphatische Leukämie
Fortbildungskongress Leukämien & Lymphome am 17. und 18. Juni 2000 in Münster
ansehen

 

Weitere Informationen finden Sie

Zusätzliche Informationen